Lebelei

Prioritäten setzen.

Ja das war das Motto meiner letzten zwei Monate. Die Uni hat mich aufgefressen und auf Arbeit herrschte Chaos. Und wer blieb wieder auf der Strecke? Mein kleiner frisch geschlüpfter Blog! Aber wahrscheinlich muss ich mich daran gewöhnen, denn die nächsten Wochen sehen nicht besser aus. Vor Beginn meines Studiums habe ich gedacht, dass die 15 Wochen bis zur Vorlesungsfreien Zeit schon gut zuwuppen sein werden, aber dann kamen viele Dinge dazu mit denen ich nicht gerechnet habe und wenn es nur die Gesundheit war, die mich in den letzten Wochen oft verlassen hat.

Gerne hätte ich euch in den letzten zwei Monaten von meinen wirklich tollen Erlebnissen berichtet: Ein Wochenende in Dresden, ein Brunch vom Feinsten in meinen vier Wänden mit meinen Lieblingsmädels, unser Silvester in Dänemark, ein Tag Hamburg mit dem Musical Aladdin als krönenden Abschluss und und und. Ja zu gerne. Aber nun nach genau zwei Monaten Abstinenz verspreche ich Besserung. Dieses Mal aber ohne Druck, den ich mir anfangs oft gemacht habe.

So das war mein Lebenszeichen. Und ich verspreche ganz bald ein weiteres.

Eure Lene

 

Ps.: Ich habe etwas ganz tolles Neues. Mal schauen ob ihr es in den nächsten Beiträgen erkennt.

lenesimpelwimpel.warnemünde.januar2017..2

Mein Zuhause! Meine Heimat! Mein Rostock!

Adventskalender für den liebsten Mann

Hallo ihr Lieben,

Heute in einer Woche ist schon der 1.Dezember! Also wird es höchste Zeit die Adventskalender für die Liebsten zu füllen. Eine besondere Herausforderung für mich ist immer der Adventskalender für den Allerliebsten. Der Herr isst nämlich nicht so gerne Süßkram. Aus diesem Grund habe ich in diesem Jahr craft beer bestellt und ein paar andere Kleinigkeiten besorgt.

Ich glaube die Freude wird groß sein!
Macht ihr auch einen Adventskalender für einen lieben Menschen?
Zeigt mir gerne eure Kalender!
Liebste Grüße
Eure Lene

lenesimpelwimpel. Adventskalender für den Mann. selbstgemacht. November 2016. Inhalt. Füllung.

lenesimpelwimpel. Adventskalender für den Mann. selbstgemacht. November 2016.craftbeer. beer-deluxe

lenesimpelwimpel. Adventskalender für den Mann. selbstgemacht. November 2016.SONY DSC
Ps.: Das Papier für den Adventskalender ist von Ikea und die Zahlen haben ich von Small Caps (Vielen dank an dieser Stelle! Ich finde sie so toll!).

lenesimpelwimpel. Susi und Strolch Pasta. Tomatensoße. Mozzarella. hackbällchen. november2016
Speisen

Susi&Strolch-Pasta mit Tomatensoße und Hackbällchen

Ihr Lieben,

kennt ihr Susi und Strolch? Mein heutiges Rezept ist voll und ganz von diesem Disneyfilm, in dem es um zwei Hunde geht, inspiriert. Wir gucken vor allem in der Vorweihnachtszeit gerne Filme. Wenn wir die Harry Potter Reihe durchgeschaut haben, geht es meistens direkt weiter mit den Disneyfilmen. „Susi und Strolch“ ist einer meiner liebsten Filme, aber eigentlich nur wegen einer ganz bestimmten Szene.

Die Hunde Susi und Strolch teilen sich einen Teller mit ewiglang scheinenden Spaghetti mit Tomatensoße und Hackbällchen, im Hintergrund singt der italienische Koch wie schön doch die Nacht ist und während des Essens kommt es zu vielen lieblichen Momenten zwischen der Hundedame und dem Straßenhund. Schaut den Film und kocht unbedingt dazu meine „Susi und Strolch- Pasta“, denn ich finde, man bekommt beim Schauen des Filmes tierisch Lust auf diese Nudeln.

Zutaten für die „Susi&Strolch-Pasta“:

250Gramm Spaghetti (gerne auch sehr sehr lange)

400g Hack (halb Schwein / halb Rind)

2 Knoblauchzehe

1TL Senf

2 Dosen Tomaten

3 EL Tomatenmark

1 Zwiebel

1 Möhre

Salz

Pfeffer

Oregano

2 kleine Rosmarinzweige

Wein zum Ablöschen

Olivenöl

2 Mozzarellas im Stück

nach Bedarf :Zucker, Balsamicocreme, Gemüsebrühe

Speisen

Auf gute Freundschaft! Auf gutes Ofengemüse! Auf auf in den ersten DinnerDienstag!

Hallo meine Lieben,

meine liebste beste älteste Freundin aus Grundschultagen hat mich gebeten, das Rezept für mein Ofengemüse zu verraten. Und da ich sie so lieb habe, werde ich das heute an meinem allerersten Dinnerdienstag tun. Möge euch das Rezept so gut gefallen, wie mir die mit ihr 17 Jahre anhaltende Freundschaft.

Zutaten für den Ofenschmaus:

½ Hokkaido-Kürbis

4Möhren

3 Petersilienwurzeln oder wahlweise Pastinake

2 Zwiebeln

4EL Honig

6El Olivenöl

2EL Sojasoße

1Tl Paprikapulver edelsüß

Abrieb einer Bio-Zitrone

1 Knoblauchzehe

8 Zweige Thymian

10 Salbeiblätter

leneSimpelwimpel.November2016.Ofengemüse.DinnerDienstag.fleischlos.meatless.zutaten

Lebelei

Meine erste und nicht letzte Bucket List.

Hallo ihr Lieben, Hallo neuer Monat!

Ich stehe total auf Listen. Die besten Listen sind die, die man abhaken kann und natürlich die Weihnachtswunschliste. Aber für den Wunschzettel ist es noch zu früh und somit starte ich diesen Monat, inspiriert von der lieben Nic, besser bekannt als Luzia Pimpinella, mit einer Bucket List. Das ist eine Liste mit Dingen, die ich mir vornehme – nicht für 2017 sondern nur für den November.

Am Ende des Monats werde ich dann mal schauen, ob die Liste mir geholfen hat ein paar Dinge klarer im Blick zu behalten.

Meine Bucket List November:

  1. Ich möchte ins Kino gehen. Hier häufen sich die Gutscheine und warten auf ihren Einsatz. Und tadaaaa endlich kommen neue tolle Filme in die Kinos. Besonders freue ich mich auf die „Phantastischen Tierwelten und wie sie zu finden sind“.
  2. In der Uni geht’s nun richtig los und mein November besteht eigentlich nur aus Referaten. Diese möchte ich einfach nur bestmöglich überstehen. Vorträge sind nämlich nicht so meine Welt und ich beneide alle Menschen, denen ein Referat nichts ausmacht.
  3. Die Adventskalender für den Mann, meine Mama und meine Großeltern nicht erst auf dem letzten Drücker fertig stellen. Das hat letztes Jahr schon ganz gut funktioniert.
  4. Eine Mütze stricken. Am Wochenende war ich mit meinen liebsten Freundinnen an der Ostsee. Genauer gesagt in Zingst. Es war so toll. Neben viel Geschnatter, tollem Essen, viel Lachen, Spaziergängen am Meer und TAC spielen habe ich gezeigt bekommen wie man strickt. Juhu! Das Grundprinzip habe ich glaube ich verinnerlicht, jetzt geht’s ans Eingemachte. Vor der Mütze produziere ich aber erstmal Stirnband.
  5. Zimtschnecken backen. In Schweden habe ich mich durchgekostet aber meine Schnecken schmecken mir doch am Besten. Das Rezept findet ihr dann hier.
  6. Und insgesamt möchte ich mehr Bloggen. Und vor allem regelmäßiger. Deshalb wird es ab November auch etwas Neues hier geben: Den DinnerDienstag! Nächste Woche Dienstag gibt’s Ofengemüse Freunde!
  7. Lange und mühsam war die Wartezeit, doch nun hat es bald ein Ende! Am 25. November kommen die neuen Gilmore Girl Folgen raus. Vier Folgen auf einmal! In Spielfilmlänge. Ich nehme mir vor nicht alles auf einmal durch zusuchten!
  8. In diesem Monat will ich meinen Sportpegel steigern. Von keinem Sport soll es nun wieder ein- bis zweimal pro Woche sportlich zugehen. Ich habe den Sport ziemlich vernachlässigt. Das soll jetzt ein Ende haben.
  9. Meinen ersten Lebkuchen des Jahres genießen und Plätzchen backen mit meiner kleinen Schwester.

Ihr seht schon warum mehr Sport her muss. Das wird ein leckerer Monat und ich freue mich auf ihn! Ich glaube der siebte Punkt auf meiner Bucket List  wird am schwersten- die Sucht nach den Gilmore Girls ist einfach zu groß.

Startet gut in den Monat!

Eure Lene

 

Instagram

Instagram did not return a 200.