Category / Speisen

Lenesimpelwimpel. Backstube. Pastéis de Nata. Rezept. März 2017.5
Leckereien Speisen

Pastéis de Nata = meine Garantie für Urlaubsgefühle

Hallo ihr Lieben,

ich habe gerade das Gefühl alle sind im Urlaub. Besonders beliebt scheint gerade Lissabon zu sein. Ich sehe jeden Tag auf allen sozialen Kanälen Fotos dieser scheinbar wundervollen Stadt. Im Mittelpunkt steht aber vor allem der portugiesische Klassiker Pastéis de Nata. Und da mein Urlaub echt noch sehr sehr fern scheint, habe ich mir den portugiesischen Klassiker nach Hause geholt und einfach nachgebacken. Die kleinen Blätterteig-Pudding-Teilchen sind ein Traum und echt leicht hergestellt.

Mein Rezept für 12 Pastéis de Nata:

1 Packung Blätterteig ( 270g)

1 TL Butter

500ml Milch

100g weißen Zucker

100g braunen Zucker

3 EL Stärke (kann variieren)

1 Prise Salz

1 Vanilleschote

1 Ei

5 Eigelbe

1 Muffinblech+ etwas Butter zum Einfetten der Mulden

Lenesimpelwimpel. Backstube. Pastéis de Nata. Rezept. März 2017.3

Zubereitung:

Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen. Das Muffinblech einfetten.

Den Teig ausrollen, von dem Papier entfernen und quer einrollen. Nun aus der großen Rolle 12 kleine Schnecken schneiden. Die Teigkreise in die Mulden des Bleches legen, in Form drücken und kalt stellen. Den Ofen ( E-Herd, 225 Grad) vorheizen.

Für die Puddingfüllung die Butter, Zucker, Salz und Milch in einen Topf zum Kochen bringen. Die Stärke unter kräftigem Rühren in den Topf sieben und nochmals aufkochen. Es entsteht eine Creme. Topf vom Herd nehmen.

Die Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen. Vanillemark, Ei und Eigelbe unter die Masse rühren. Falls gewünschte puddingartige Konsistenz noch nicht erreicht ist, nochmals vorsichtig unter ständigem Rühren erhitzen.

Die Creme für die Pastéis de Nata in die mit Blätterteigmulden verteilen. Im vorgeheizten Backofen rund 20 Minuten backen bis die typischen dunklen Flecken an der Oberfläche der Puddingtörtchen entstanden sind. Pastéis de Nata aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und aus den Förmchen nehmen. Nun heißt es guten Appetit und herzlichen Willkommen Urlaubsgefühl!

Genießt die Sonne!

Eure Lene

Lenesimpelwimpel. Backstube. Pastéis de Nata. Rezept. März 2017.4

 

lenesimpelwimpel.kalterhund.februar2017.1
Lebelei Leckereien Speisen

Kalter Hund: Für alle Glücksbringer unter uns!

Patchwork.

Patch Work.

Pätsch Wörck.

Was ist das für euch? Für mich bedeutet Patchwork Glück.

Glück! Pures Glück. Denn der Mann, der vor 12 Jahren in mein Leben getreten ist, machte meine Mama zu einem sehr glücklichen Menschen. Er schaffte es mich in wenigen Augenblicken von sich zu überzeugen. Und das Beste: Er brauchte noch zwei „Zwerge“ mit, die mir mittlerweile auf den Kopf spucken können. Vor fast sieben Jahren gab es dann noch eine überraschende Erweiterung für unser Patchworkdings. Wie sich herausstellte wirkte diese Erweiterung eher wie ein sehr starker Faden, der uns noch mehr verband. Ein Faden namens Ida. Für mich bedeutete das: Diesen Mann werden wir nie wieder los! Und das ist auch gut so!

Wie kann es sein, dass ein Mann so viel Glück in das Leben von einer Mutter und ihrer Tochter bringt? Liegt es daran das er Schornsteinfeger ist(kein Scherz!)?

Und da dieser Mann letztens Geburtstag hatte, erfüllte ich ihm seine Kindheitserinnerung. Es hab kalten Hund! So wird es bei uns genannt. Ihr kennt dieses Antibackwerk vielleicht auch unter dem Namen kalte Schnauze.

Dieses Rezept habe ich für euch niedergeschrieben, denn spätestens die ganze Schokolade, die in dem kalten Hund enthalten ist, löst pure Glücksgefühle aus.

lenesimpelwimpel.kalterhund.februar2017.2

Für den Kalten Hund braucht ihr:

200g Edelbitter-Schokolade (70% Kakaoanteil)

200g Vollmilch-Kuvertüre

250g Kokosfett

2Eier (Größe M)

75g Puderzucker

2 EL Kakaopulver

Rumaroma, je nach Geschmack… bei mir dürfen es immer ein paar Tropfen mehr sein

1,5 Packungen Butterkekse ( Ich nehme immer die von Leibniz)

Eine Form (Ich verzichte auf die klassische Kastenform und nehme eine rechteckige Auflaufform. Die sollte rund 1,5 Liter fassen.)

lenesimpelwimpel.kalterhund.februar2017.3

Und so wird der Kalte Hund zubereitet:

Die Form mit Frischhaltefolie auslegen, damit der Kalte Hund später aus seiner „Hütte“ kommt.

Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Währenddessen Schokolade und Kuvertüre klein brechen und zusammen mit dem Kokosfett in eine Schale geben. Die Schale auf oder in den Topf stellen und im heißen Wasserbad zum Schmelzen bringen.

In einer weiteren Schüssel zwei Eier, Puderzucker, Kakao und das Rumaroma mit einem Handrührgerät schaumig schlagen und anschließend die geschmolzene Schokimasse unterrühren. Die gesamte Masse kommt nun noch einmal kurz in das Wasserbad und wird weiterhin gerührt. Es müsste nun eine etwas dickflüssigere Kalte-Hund-Masse entstanden sein.

Nun geht es los mit dem Stapeln. Das funktioniert ähnlich wie bei einer Lasagne- nur mit anderen Zutaten. Den Boden der Form mit der Schokoladencreme bedecken. Dann werden die Butterkekse gleichmäßig in der Form ausgelegt. Nun bedeckt man alles mit der Schokimasse und dann kommen wieder Kekse, dann wieder Schoki und so weiter bis nichts mehr da ist von der Schokolade. Ich schließe immer mit der Schokolade ab, weil ich finde es sieht so am besten aus.

Vielleicht habt ihr ja auch jemanden in eurem Kreise, den ihr mit diesem einfachen Kalten Hund beglücken könnt. Mir fällt da schon der Nächste ein.

Auf einen schönen glücklichen Restmonat und allen Februar-Geburtstagskindern alles Liebe!

Eure Lene♥

lenesimpelwimpel.kalterhund.februar2017.5

lenesimpelwimpel. Susi und Strolch Pasta. Tomatensoße. Mozzarella. hackbällchen. november2016
Speisen

Susi&Strolch-Pasta mit Tomatensoße und Hackbällchen

Ihr Lieben,

kennt ihr Susi und Strolch? Mein heutiges Rezept ist voll und ganz von diesem Disneyfilm, in dem es um zwei Hunde geht, inspiriert. Wir gucken vor allem in der Vorweihnachtszeit gerne Filme. Wenn wir die Harry Potter Reihe durchgeschaut haben, geht es meistens direkt weiter mit den Disneyfilmen. „Susi und Strolch“ ist einer meiner liebsten Filme, aber eigentlich nur wegen einer ganz bestimmten Szene.

Die Hunde Susi und Strolch teilen sich einen Teller mit ewiglang scheinenden Spaghetti mit Tomatensoße und Hackbällchen, im Hintergrund singt der italienische Koch wie schön doch die Nacht ist und während des Essens kommt es zu vielen lieblichen Momenten zwischen der Hundedame und dem Straßenhund. Schaut den Film und kocht unbedingt dazu meine „Susi und Strolch- Pasta“, denn ich finde, man bekommt beim Schauen des Filmes tierisch Lust auf diese Nudeln.

Zutaten für die „Susi&Strolch-Pasta“:

250Gramm Spaghetti (gerne auch sehr sehr lange)

400g Hack (halb Schwein / halb Rind)

2 Knoblauchzehe

1TL Senf

2 Dosen Tomaten

3 EL Tomatenmark

1 Zwiebel

1 Möhre

Salz

Pfeffer

Oregano

2 kleine Rosmarinzweige

Wein zum Ablöschen

Olivenöl

2 Mozzarellas im Stück

nach Bedarf :Zucker, Balsamicocreme, Gemüsebrühe

Speisen

Auf gute Freundschaft! Auf gutes Ofengemüse! Auf auf in den ersten DinnerDienstag!

Hallo meine Lieben,

meine liebste beste älteste Freundin aus Grundschultagen hat mich gebeten, das Rezept für mein Ofengemüse zu verraten. Und da ich sie so lieb habe, werde ich das heute an meinem allerersten Dinnerdienstag tun. Möge euch das Rezept so gut gefallen, wie mir die mit ihr 17 Jahre anhaltende Freundschaft.

Zutaten für den Ofenschmaus:

½ Hokkaido-Kürbis

4Möhren

3 Petersilienwurzeln oder wahlweise Pastinake

2 Zwiebeln

4EL Honig

6El Olivenöl

2EL Sojasoße

1Tl Paprikapulver edelsüß

Abrieb einer Bio-Zitrone

1 Knoblauchzehe

8 Zweige Thymian

10 Salbeiblätter

leneSimpelwimpel.November2016.Ofengemüse.DinnerDienstag.fleischlos.meatless.zutaten

Speisen

Hurra, ich bin eine Studentin…

Hallo meine Lieben,

bei mir ist gerade vieles neu und anders und ich stehe ziemlich unter Strom, denn ich habe vor drei Wochen mein Masterstudium angefangen. Jetzt denkt man natürlich an ein schönes entspanntes Studentenleben. Bei mir läuft es etwas anders, denn ich wollte meinen Job im Kindergarten nicht ganz an den Nagel hängen und arbeite weiterhin dort. Und ich muss sagen, es geht bis jetzt noch alles ziemlich gut, aber es zerrt natürlich auch an den Kräften. Um gestärkt in die langen Tage zu starten, muss es bei mir deshalb immer ein nahrhaftes, lang anhaltendes Frühstück sein. Aus diesem Grund gibt es bei mir immer eine große Portion Granola und einer Tagesration Obst. Am Liebsten mische ich mein Granola selber, da ich einfach alles reinmixen kann was mag! Und da es nun langsam kalt draußen wird, ist es dieses Mal ein Pflaumen-Zimt-Kardamom-Granola geworden.

Zutaten für mein Granola mit getrockneten Pflaumen

250g 5-Korn Basisflockenmischung

150g Haferflockenzart

100g Walnüsse

100g Mandeln

100g Sonnenblumenkerne

100g Kürbiskerne

50g Leinsamen

150g getrocknete Pflaumen

4 EL Sonnenblumenöl

7 EL Honig

2 TL Zimt

Kardamom (ganz nach Belieben, bei mir darf es mehr als eine Messerspitze sein)

leneSimpelwimpel.Oktober2016.pflaumenGranola.homemade.servierfertig.birne

Walnüsse und Mandeln grob hacken und gemeinsam mit den Flocken, Kernen und Samen in eine Schüssel geben. Honig etwas erwärmen, sodass er schön flüssig ist. Nun den Honig mit dem Öl und den Gewürzen vermengen. Die Honigmischung dann über die Flockenmischung geben und gut verrühren. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech die feuchte Granolamasse verteilen und bei 150Grad in den Backofen schieben. Dort braucht es 30-40Minuten bis alles schön knusprig wird. Alle 10 Minuten sollte das Granola gewendet werden. Wenn die gewünschte Bräune erreicht ist, den Ofen ausmachen und das Granola im offenen Ofen abkühlen lassen. Jetzt fehlt noch der letztes Schliff: die getrockneten Pflaumen. Pflaumen klein schneiden und unter das Granola mischen. Nun muss das Frühstückchen nur noch luftdicht angefüllt werden.

Seid ihr auch solche Frühstücksfans wie ich oder habt ein super Rezept für kommende Granolaexperimente?

Ganz liebe, hungrige Grüße

Eure Lene

Speisen

Ein Vierteljahrhundert.

Hallo ihr Lieben,

Vorgestern war mein 25. Geburtstag!  „Jetzt geht es wirklich auf die 30 zu“ und einige andere wilde Dinge darf man sich da bekanntlich anhören. Aber es gab auch viele Glückwünsche, die mein Herz wirklich erweichten und noch immer trudeln welche ein. Ich muss sagen, ich bin jedes Mal richtig aufgeregt vor meinem Geburtstag. Die Vorbereitungen sind zeitaufwändig und der Geburtstag ist dann zack vorbei. Dieses Jahr war jedoch alles anders. Ich wollte alles ganz entspannt. Genug Stress gibt es schon auf Arbeit. Deshalb machte ich es mir in diesem Jahr ganz einfach. Ich deckte einen beim Bäcker gekauften Boden mit Pudding, Erd- und Blaubeeren und machte eine große Schüssel voller Muffinteig. Der Muffinteig wurde dann in verschiedenen Varianten abgewandelt. Das Rezept folgt gleich. Sekt wurde gekauft. Ein Pizzateig wurde angesetzt. Mehr nicht. Naja vielleicht ein paar Kleinigkeiten. Aber ansonsten nichts. Wenn ihr wüsstet was ich letztes Jahr aufgefahren habe… vollkommen übertrieben. Ich sage nur:  drei Erdbeertorten und vier Liter Vanilleeis für 12 Kollegen.

Geburtstagskind2016bollhagen

Aber jetzt zum Anfang:

Mein Tag startete mit einem wunderschönen Brunch im ALEX Rostock. Draußen in der Sonne genoss ich mit meinem Liebsten und seinen Eltern die ersten Stunden meines Geburtstags. Danach ging es zu meinen Eltern in den Garten. Bei meiner Minirede kamen mir typischerweise die Tränen, nachdem ich mir morgens unter der Dusche überlegt hatte, was ich mir WIRKLICH wünsche. Ich war einfach glücklich, dass wir alle, besonders meine Großeltern, gesund und munter beisammen sind. Dann gab es das für meine Familie typische Geburtstagsständchen. Ich mag das sehr. Es wird überall gesungen-egal ob im Restaurant oder auf dem Eselhof. Überall! Lautstark! Danach kamen wir zum leckersten Teil des Tages. Es gab Kaffee und Kuchen. Neben meinen Variationen kam Mamas Schokokusstorte auf dem Tisch, mein Geburtstagskuchen seitdem ich denken kann. Da konnte damals keine Benjamin Blümchen Torte mithalten. Heute geht sie ebenfalls weg wie warme Semmel.

Mein Wunsch beim Kerze auspusten ist nach meiner Duschgeschichte wohl klar, oder?

Nachdem wir uns kugelrund gegessen hatten, schnatterten wir noch alle eine Weile und dann ging es für mich nach Hause in Richtung Pizzateig. Den Abend ließen wir dann mit guten Freunden bei selbstgemachter Pizza und kalten Getränken ausklingen. Was für ein toller Tag! Danke an alle die an mich gedacht haben.

Und jetzt noch das versprochene Muffingrundrezept! Das hätte ich fast vergessen! Liegt wohl am Alter!

lenesimpelwimpel_muffingrundrezept

Zutaten für 24 Muffins:

250g Butter

250g Zucker

4 Eier

400g Mehl

1 Päckchen Vanillezucker

1 Päckchen Backpulver

250ml Milch

Zutaten zum Untermischen, je nach Belieben:

Schokodrops

Sauerkirschen aus dem Glas

Blaubeeren

Apfel

Zitronensaft und -zesten

Zubereitung:

Weiche Butter, Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel mit einem Handrührgerät cremig rühren bis der Zucker sich komplett aufgelöst hat. Dann nach und nach die Eier aufschlagen und unterrühren. Die Masse müsste schön fluffig sein. Nun gibt man das Mehl mit dem Backpulver in die Schüssel und fügt nach und nach beim Rühren die Milch hinzu.  Jetzt ist der Grundteig fertig. Ich habe an diesem Punkt meinen Teig in fünf Schalen aufgeteilt und mit den obengenannten Zutaten verfeinert. Die Muffins können dann in Papier- oder Silikonförmchen abgefüllt werden und kommen bei 180 Grad rund 20Minuten in den Ofen.

Ich mag das Rezept, denn die Muffins sind super saftig und es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Bei meiner Familie waren die Kirsch-Schokodrop-Muffins der Renner.

Bis ganz bald!

Eure Lene